Was für ein Land!

Ehrlich gesagt mag ich Deutschland unterm Strich ganz gerne – abgesehen davon, dass es mir oft zu dicht bevölkert ist. Wenn ich aber nach Frankreich fahre, merke ich oft, dass es auch noch ganz anders geht. Das ging mir letzten Herbst in den Seealpen so, und jetzt im Zentralmassiv erlebe ich es wieder.

Was für ein Land! weiterlesen

Frankreich

Der Start hat sich ja wieder mal sehr hingezogen, aber das krieg ich einfach nicht anders hin. Ist immer das Gleiche. Ich glaub, wenn ich irgendwo angestellt arbeiten würde und wie fast alle meinen Urlaub lange vorher anmelden müsste: Das wär ein Drama, wegfahren würde da immer nur sehr kurz ausfallen!  Frankreich weiterlesen

Ich geb’s auf

Eine Weile hatte ich noch die Illusion, dass es nach dem Wochenende doch bestimmt deutlich ruhiger werden müsste. Na gut, die enorme Menge an Motorradfahrern ist unter der Woche nicht ganz so heftig. An allen Punkten in den Dolomiten, die in einschlägiger Literatur aufgeführt sind, war es aber auch unter der Woche rappelvoll.  Ich geb’s auf weiterlesen

Weiter durch die Dolomiten

Das Wetter hat sich erst mal ganz gut gehalten – also gute Voraussetzung für die große Dolomitenrunde (Bilder gibt es dann als eigene Galerie). Grödner Joch, Sella, Pordoi, Falzarego: Auch unter der Woche ist da die Hölle los. Mit meinem Bus stört das aber nur wenig, weil ich an Steigungen eh immer die Schlange hinter mir hab.  Weiter durch die Dolomiten weiterlesen

Hoppla… – Volltreffer!

Ich bin ja aktuell mit meinem blauen 450 SEL unterwegs, der gerade frisch TÜV bekommen hat. Nun hat das gute Stück schon seit etwa einem Jahr gelegentlich einen nervigen Defekt (springt nicht mehr an), der aber nicht reproduzierbar war. Sobald eine Werkstatt in Sicht kommt, schnurrt er als wäre nie was gewesen.  Hoppla… – Volltreffer! weiterlesen

Fast wie ausgestorben

Mir ist schon klar, dass es inzwischen Oktober ist und deswegen nirgends mehr eine Urlaubssaison. Selbst die Nachzügler der Sommerurlauber kann man mit der Lupe suchen, und Wintersaison in den Bergen ist es natürlich auch noch keine. Trotzdem beobachte ich etwas, das mich überrascht und irritiert. Fast wie ausgestorben weiterlesen