Meine Fotografie-Homepage

Was finden Sie hier?

Eine bunt gemischte Sammlung von Beiträgen nicht nur über fotografische Themen. Diese Homepage besteht seit Januar 1998. Es ist wenig überraschend, dass meine Interessen in den mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Schwerpunkte hatten, auch außerhalb der Fotografie. Das hat seine Spuren hinterlassen, die auch so bestehen bleiben sollen.

Updates
der letzten zwei Monate

13.09. Scheiße wars, der Mond schien helle
29.07. Gedanken zu einem Verkauf
21.07. Eine Galerie von der Alpenfahrt ist jetzt online.
23.06. 2000 km
14.06. Eine Alpenfahrt mit meiner 220 S Heckflosse

Aktueller Stand

(5.6.2022)

Bei meinem Wohnmobil macht jetzt plötzlich der Kühlschrank Mucken und geht bei Gasbetrieb immer wieder aus. Für eine längere Tour taugt das aber gar nix! Das soll mich aber nicht noch weiter vom Reisen abhalten. Ich werde also den Bus nach Pfingsten zur Wohnmobil-Werkstatt stellen und dann eben am Samstag erst mal mit einem meiner PKW-Oldies auf Alpenfahrt starten!


Mein Buch
»Digitale Infrarot­fotografie«

Digitale Infrarotfotografie

[Rezension bei fotointern.ch]

Mein Buch aus der Reihe Edition PROFIFOTO liegt in der 2. Auflage vor. Ich habe die gesamte Restauflage vom Verlag übernommen. Sie können das Buch zum Preis von 29,95 € direkt bei mir bestellen. Bitte Email mit gewünschter Versandadresse.

>>> mehr lesen...


 

In den Dolomiten

Es macht großen Spaß mit einem Oldtimer in den Bergen unterwegs zu sein. Na klar, man muss mehr zupacken (meine Heckflosse hat ja keine Servolenkung), aber mit seinen 110 PS ist man völlig ausreichend motorisiert und es ist einfach ein ganz anderes Fahrgefühl in so einem 57 Jahre alten Auto.

3 Zinnen

Gestern war das Wetter erst recht unsicher, so dass wir auf die eigentlich geplante Seilbahnfahrt am Falzarego-Pass verzichtet haben. Wir sind stattdessen ein Stück weiter gefahren. Am späteren Nachmittag begann sich das Wetter dann aber doch noch zu machen, so dass wir die 3-Zinnen-Mautstraße rauf gefahren sind. 30 Euro sind zwar ein sehr stolzer Preis für die recht kurze Strecke, aber bei gutem Wetter lohnt es sich wirklich.

Was man auf dem Bild nicht sehen kann, das ist der enorme Sturm, der herrschte. Ich hatte wirklich Mühe die Kamera wenigstens halbwegs ruhig zu halten.


nach oben