Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Meine Fotografie-Homepage

Updates
der letzten zwei Monate

23.06. Hier geht es um Blindfenster außen an Gebäuden.
22.06. Endlich habe ich die Galerieserie vom IR-Workshop auf Rügen fertig.
04.06. Erste Eindrücke vom Infrarot-Workshop auf Rügen in diesem Blog-Beitrag.
03.06. Ein kleine Galerieserie über Wismar ist jetzt online.
25.05. Eine interessante Erfahrung mit Reparaturkompetenz und meinem 450 SEL.
24.05. Ein kleiner Blog-Beitrag über meinen Besuch in Rostock.
12.05. Hier berichte ich von meinen ersten Erfahrungen mit der aktuellen Neuanschaffung.
09.05. Im Blog gibt es einen kleinen Beitrag über Bad Mergentheim, wo ich kürzlich fotografiert habe.
03.05. Hier befasst sich ein Blogbeitrag mit der Frage, ob die teure Anschaffung ein lohnender Kauf war.
03.05. Haben Sie auch schon die Erfahrung gemacht, dass es oft keine Grenzen gibt?
02.05. Es ist wieder Infrarot-Saison. Hier ein kleiner Eindruck vom Besuch beim Wasserschloss Glatt.

Aktueller Stand

(23.6.2018)

Die Galerieserie aus Rügen ist jetzt online. Ich bin sehr mit den Ergebnissen und finde, dass sich die weite Anfahrt (von Rottenburg aus immerhin rund 1000 km) absolut gelohnt hat. Ich bin normalerweise ja absolut kein "Gruppenfotograf" und war deshalb natürlich ein kleines bisschen skeptisch, ob das was ist für mich. Der Workshop war aber ein sehr gutes Angebot: harmonische Zusammensetzung der Gruppe und jede Menge Freiheit sich auch immer wieder mal abzusetzen und sein eigenes Ding zu machen. So war das auch für mich absolut passend!


Mein Buch
»Digitale Infrarot­fotografie«

Digitale Infrarotfotografie

[Direkt zu Amazon...]


[Rezension bei fotointern.ch]

Mein Buch aus der Reihe Edition PROFIFOTO liegt in der 2. Auflage vor. Ich habe die gesamte Restauflage vom Verlag übernommen und vertreibe die Bücher über Amazon. Der Versand erfolgt jetzt direkt durch Amazon zum Preis von 22,95 € pro Buch.

>>> mehr lesen...


 

Lauter Blindfenster

Ribnitz-Damgarten

An vielen Gebäuden sind mir bei der Ostseefahrt an Pfingsten die Blindfenster aufgefallen. Das kenne ich in dieser Häufung sonst nicht. Ich habe deshalb ein bisschen recherchiert, was es damit auf sich hat, bin aber nicht wirklich überzeugend fündig geworden.

Ich kenne natürlich Blindfenster, die man dort findet, wo im Zuge von Umbauten etwas zugemauert wurde. Darum handelt es sich aber hier offensichtlich nicht, denn dazu sind es einfach zu viele, wie auf dem Bild der Marienkirche in Ribnitz zu sehen ist.

Sieht ganz so aus, dass es sich um rein dekorartive Elemnte handelt - was ich in dieser Form und Häufung aber nicht kenne.


Stralsund

Auch in Stralsund findet man viele Gebäude mit Blindfenstern. Hier finde ich das aber noch seltsamer, weil in den zugemauerten Febsteröffnungen ja teilweise dann doch noch kleinere Öffnungen zu sehen.

Wie gesagt, ich habe nichts darüber gefunden. Ich würde aber schon gerne wissen, ob das die ursprüngliche Bauweise war oder erst nachträglich so verändert wurde, und falls ja, wann dann?

Ich gebe zu, dass man mich mit gutem Recht fragen kann, wieso ich mir diese Gedanken erst jetzt mache und nicht zu der Zeit, als ich selber dort fotografiert habe, danach gefragt habe. Dazu kann ich nur eine etwas peinliche Antwort geben: Natürlich sind mir die Blindfenster da auch schon aufgefallen. Dass ich das aber doch sehr seltsam finde und gerne wüsste was dahinter steckt, der Gedanke kam mir tatsächlich erst jetzt beim Ausarbeiten der vielen Bilder.

Na ja... :-|


nach oben