Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Meine Fotografie-Homepage

Updates
der letzten zwei Monate

15.11. Es gibt einen neuen Beitrag unter "Aktueller Stand".
02.11. Wieder daheim möchte ich hier eine kleine Bilanz ziehen.
25.10. Heute habe ich im Vercors die Gorge de la Bourne besucht.
23.10. Inzwischen bin ich durch die Ardèche-Berge und weiter ins Vercors gefahren.
20.10. Heute bin ich die Gorges de l'Ardèche entlang gefahren.
19.10. Drei Wochen scheinen Spuren zu hinterlassen - oder täusche ich mich da?
17.10. Der Mont Ventoux - um diese Jahreszeit einfach traumhaft!
16.10. Unterwegs Richtung Mont Ventoux habe ich für heute Stopp in Sault gemacht.
14.10. Wetterbedingt habe ich heute einen "Seitenwechsel" vorgenommen.
08.10. Heute gibt es ein paar Bemerkungen zur Wohnmobilistenszene hier in Frankreich.
07.10. Sehr sehenswert und auch fotografisch sehr ergiebig: die Kathedrale von Le Puy.
05.10. Unterwegs in der Auvergne, heute bis Le Puy. Was für ein Land!
04.10. Endlich doch noch unterwegs im Frankreich-Urlaub!
21.09. Ich habe das Tutorial "Stürzende Linien" komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Aktueller Stand

(15.11.2018)

Zwei Wochen sind schon wieder vorbei, seit ich daheim bin. Erste Erkenntnis: Erschreckend wie die Zeit vergeht und noch erschreckender, wie schnell man wieder im alten Trott ist! Aber ganz so stimmt es nicht. Denn, zweite Erkenntnis: Es ist ja schon deutlich Herbst geworden inzwischen, und es ist deshalb auch ganz okay, dass ich mich erst mal wieder der banalen Arbeit zuwende. Das passiert aber nicht mit Widerwillen, sondern ich denke bereits wieder darüber nach, wann und wohin ich wieder fahren will. Voriges Jahr war ich über Weihnachten ja eine Woche lang (mit PKW) in Ravenna gewesen. Das war ja wirklich nicht schlecht gewesen, aber die Weihnachtsfeiertagerei war doch bissle störend, und dann sind um diese Jahreszeit die Tage einfach verdammt kurz. Das würde von einer Düdo-Busfahrt halt doch einen entscheidenden Teil "Reisequalität" verschlucken. Ich werde deshalb dieses Jahr wohl eher im Dezember / Januar nicht wegfahren. Auch nicht mit PKW.

Wenn nicht die blöde Trägheit zuschlägt (was ich nicht hoffe!), werde ich die freie Zeit nutzen, um am Bus endlich paar schon lang geplante Dinge umzusetzen (Tisch, Rückfahr-Kamera usw.). Der Bus ist auch jetzt schon sehr fein, aber es geht mit wenig Aufwand noch besser - das weiß ich. Und es wäre saublöd, das wieder nicht zu realisieren!

Momentan könnte ich mir sehr gut vorstellen, um die Narrenzeit rum zwei Wochen abzuhauen. Südfrankreich zum Beispiel. Das ist schnell umzusetzen ohne viel Aufwand und eben doch ein ganzes Stück schon dem Winter entkommen. - Schaumermal!


Mein Buch
»Digitale Infrarot­fotografie«

Digitale Infrarotfotografie

[Direkt zu Amazon...]


[Rezension bei fotointern.ch]

Mein Buch aus der Reihe Edition PROFIFOTO liegt in der 2. Auflage vor. Ich habe die gesamte Restauflage vom Verlag übernommen und vertreibe die Bücher über Amazon. Der Versand erfolgt jetzt direkt durch Amazon zum Preis von 22,95 € pro Buch.

>>> mehr lesen...


 

Mont Ventoux

Im Lauf der Jahre war ich schon mehrmals oben auf dem Mont Ventoux. Bis weit in den Spätsommer rein wimmelt es dort von Radfahrern. Jetzt, Mitte Oktober, sind auch noch welche unterwegs, aber es stört nicht mehr, wenn man mit dem Auto kommt.

Mont Ventoux

Es ist einfach herrlich, wenn man mit dem Düdo ganz gemütlich und entspannt langsam dort fahren kann und niemand stört, weil bloß alle paar Minuten mal ein anderes Auto kommt, das ich dann halt vorbei lasse. Ich mag es, von meinem "Panoramaplatz" hinter der großen Windschutzscheibe aus einfach zu gucken und fast jederzeit anhalten zu können, wenn ich grad was Lohnendes sehe und fotografieren möchte.

Ich muss kein Kilometerpensum abspulen. Ob ich 150 Kilometer am Tag fahre oder bloß 30, das spielt nicht die geringste Rolle. Ich habe inzwischen eine GANZ BESONDERE RUHE gefunden, die ich so noch nie kannte und von der ich jetzt erst merke, was ich oft vermisst habe.

Mont Ventoux


nach oben