Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Meine Angebote rund um die Fotografie

Updates
der letzten zwei Monate

11.07. Auch wenn es lästig ist: Alle zwei Jahre ist so ein farbiges Plakettchen für's Auto fällig. Heute war der Düdo dran.
09.07. Ich habe wieder eine Reihe Infrarot in Arbeit
10.06. Aufnahmen vom Auftritt der Mercury Blues and Rock'n'Roll Band in der Oferdinger Kulturscheune
08.06. Ich habe ja nicht behauptet, dass immer alles vernünftig sein muss...
28.05. Ich war mit der Infrarotkamera im oberen Donautal unterwegs.
25.05. Ich habe heute endlich einen systematischen IR-Objektivtest gemacht. Hier die Ergebnisse.
24.05. Ein paar IR-Eindrücke mit dem heute erhaltenen Filter 715 nm.

Aktueller Stand

(9.7.17)

Stress? Aber nein doch, so was hab ich schon lange abgeschafft, und das tut mir sehr gut. Ich gehe mit meinem "Zeithaushalt" sehr bewusst um. Das bedeutet aber auch, dass es immer wieder Phasen gibt, wo etwas, das ich eigentlich gerne machen würde, erst mal auf die Wartebank kommt. Obwohl ich das nicht so gedacht hatte, hat es aktuell leider gerade etwas die Fotografie erwischt, weil eben ein paar andere Dinge in den Vordergrund geraten sind (meine Autos zum Beispiel). Okay, dann ist eben nun mal so!

Urlaub steht dieses Jahr auch noch an (und viel Zeit für s Fotografieren!), aber ganz bestimmt nicht jetzt in der Hochsaison. September soll es wieder werden für mich, und wenn möglich, dann dürfen es auch gerne drei bis vier Wochen mit meinem Düdo-Campingbus sein. Jetzt braucht er aber erst mal frischen TÜV diesen Monat.


Mein Buch
»Digitale Infrarot­fotografie«

Digitale Infrarotfotografie

[Direkt zu Amazon...]


[Rezension bei fotointern.ch]

Mein Buch aus der Reihe Edition PROFIFOTO liegt jetzt in der neu bearbeiteten 2. Auflage vor.

Infrarotfotografie in SW und Farbe ist ein sehr span­nen­des Thema. In den 5 Jahren seit Erschei­nen der 1. Auf­lage hat sich tech­nisch allerlei getan. Vor allem die spie­gel­losen Kameras neuester Gene­ra­tion bieten für digitale Infrarot­foto­grafie einige nicht zu unterschätzende Vorteile, auf die ich auch im Detail eingehe.

>>> mehr lesen...


 

SW-Infrarot

Aufgenommen mit dem Fuji 2,8/14 mm

Heute habe ich einen neuen Infrarotfilter bekommen: 715 nm, also nur noch sehr weig Farbe wird durchgelassen. Ich habe ja mehrere Filter, aber leider alle in einem Durchmesser, der zu keinem meiner jetzigen Filter passt. Natürlich lässt sich mit Reduzier-Ringen arbeiten, aber das hat mich zusehends genervt, weil dann die Sonnenblende nicht mehr drauf geht und man doch sehr drauf achten muss, dass man bei ungünstigem Lichteinfall wenigstens irgendwie mit der Hand abschattet.

IR in Rottenburg

Unangenehm ist, dass IR-Filter in vernünftiger Qualität ganz schön teuer sind. Ich habe mir jetzt erst mal je einen für das Zoom 18-135 mm und für das sehr feine Weitwinkel 14 mm zugelegt. Das Fuji-Zoom hat leider einen zwar nicht besonders starken, aber manchmal doch etwas störenden Hot-Spot. Das ist mir heute wieder aufgefallen im Vergleich zum 14er WW, das in dieser Hinsicht problemlos ist. Vielleicht werde ich mich doch von dem Zoom trennen. Werde mal systematisch alle meine Objektive genau auf Hot-Spot und IR-Tauglichkeit hin testen. Das Zoom ist halt bequem...

IR in Rottenburg

Es war ja heute ein Tag, an dem nur selten direkte Sonne war. Eher nur ganz leicht durchscheinend, oft aber bewölkt. Für SW-Infrarot finde ich das um diese Jahreszeit aber nicht störend. Der Wood-Effekt ist zwar weniger spektakulär als bei Sonnenschein, aber ich finde, es lassen sich trotzdem viele interessante und ansprechende Lichtstimmungen finden.

Hab richtig Lust bekommen wieder mehr IR zu fotografieren!


nach oben