Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Photoshop-Tip: Feintuning

Jeder kennt das: Man hat ein Bild, das zwar in Ordnung ist, aber nicht die Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann, wie man es sich eigentlichen wünschen würde. Ich möchte deshalb einmal zeigen, wie ein bißchen Feintuning bei mir aussehen kann.

Was fehlt diesem Bild?

Okay, ist sicher kein fotografisches Meisterwerk, aber einen direkten krassen Fehler kann ich nicht entdecken. Das eingerollte Farnblatt ist der entscheidende Blickfang in diesem Bild - oder er sollte es sein!

Hier versuche ich erst einmal nachzuhelfen.

Ein Bild kann mit den Farben entweder sehr dezent, zart und zurückhaltend umgehen oder knallig, grell und plakativ. Dazwischen gibt es viel Spielraum.

Ich finde, unserem Bild hier würde etwas mehr "Power" nicht schaden. Man kann das durch Erhöhen der Farbsättigung und des Kontrasts erreichen, aber es gibt auch einen anderen Weg, der einen Versuch lohnt:

Bild
     >> Einstellen
          >> Tonwertangleichung


und dann

Bearbeiten
     >> Verblassen:Tonwertangleichung
          >> Modus Weiches Licht

Die Angabe der Schritte bezieht sich auf Photoshop 6.0. In späteren Versionen ist es etwas verändert und bietet mehr Einzelheiten. Das Grundprinzip ist aber geblieben.

Jetzt versuche ich noch etwas mehr Aufmerksamkeit auf das eingerollte Farnblatt zu lenken, indem ich partiell einige hellere Bereiche im Bild etwas abdunkle und sehr subtil partiell nachschärfe und in anderen Bereichen softe. Ich finde, das darf nicht wirklich auffallen, sondern muß einfach eine schon vorhandene Komponente unterstreichen. Welche Werkzeuge man dafür verwendet, ist sicher Geschmackssache. Ich werde in einem der nächsten Tips ausführlicher darauf eingehen.

Hier jetzt noch abschließend zum Vergleich Ausgangsbild und Schlußversion: