Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Krimmler Wasserfälle

Bustour Juli 2018

Auf der Rückfahrt von meiner Dolomiten-Bustour, die mir gemäß der Jahreszeit ja leider schon viel zu sehr "Touri-überfallen" war, habe ich noch einen Tag in Krimml eingelegt. Der berühmte Wasserfall sind genau genommen drei direkt aneinander anschließende Wasserfälle mit einer Gesamt-Fallhöhe von 380 m.

Na klar, es hatte auch hier eine Menge Leute, aber es verteilt sich doch bald, und Parkplatzproblem hatte ich auch keines, weil ich mich ganz in der Nähe auf einem recht gemütlichen Wohnmobil-Camping niedergelassen hatte, von wo aus man gut zu Fuß gehen konnte. Der Platz gehört zum Hotel Krimmlerfälle, wo ich auch auf der großen Terrasse sehr genußvoll gefuttert habe.

Besonders beeindruckend an den Wasserfällen und fotografisch sehr lohnend finde ich, dass man durch die Anlage des Weges immer wieder nahe an den Wasserfall ran kommt. Ich hatte das 90-mm-Objektiv auf der Kamera drauf. Mit weit offener Blende ergibt das extrem kurze Belichtungszeiten (meist 1/2000 bis 1/8000 Sekunde). Damit wird wirklich jedes einzelne Tröpfchen "eingefroren" festgehalten. Weil der Wasserfall nicht nur vor sich hin geplätschert hat, sondern im Sommer am wasserreichsten ist, fand ich das fotografisch verlockender als die Alternative (= mit langen Belichtungszeiten und Stativ arbeiten, was fließend verwischte Wiedergabe ergeben hätte).


>> Galerie öffnen