Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Infrarot-Serie an der Ardéche u.a.

Düdo-Bustour Oktober 2018

Natürlich hatte ich auch die Infrarotkamera dabei, gar keine Frage. Ich habe dabei fast ausschließlich mit dem XF 1,4/23 mm fotografiert. Im Vergleich zum viel kleineren und leichteren 1,4/35 mm ist das 23er ein ganz schöner Brocken. Gerade für Landschaftsaufnahmen finde ich aber die Brennweite sehr angenehm.

Ungefähr die Hälfte dieser Serie habe ich an der Ardèche gemacht. Es war an dem Tag sehr stark dunstig, so dass mit der normalen Kamera absolut kein Blumentopf zu gewinnen gewesen wäre. Tatsächlich sieht man ja sogar an den IR-Bildern noch einen Rest von Dunst - und das will schon was heißen. Ich war deshalb sehr froh, dass ich auf IR ausweichen konnte.

Überhaupt war ich ziemlich überrascht, dass die meiste Zeit der 4 Wochen, die ich im Oktober unterwegs war, kein "Fernsicht-Wetter" war. Ich hätte das um diese Jahreszeit eigentlich anders erwartet. Wirklich gestört hat es mich aber nicht.

Außer den Ardèche-Bildern sind in dieser Serie auch Aufnahmen aus der Tarn-Schlucht und vom Mont Ventoux und drumrum dabei.


>> Galerie öffnen