Untermenüs finden Sie am Seitenende.

Aktserie mit Anne (Dezember 2004)

Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht: Mir war schon klar, dass diese Bilder ein paar Jährchen alt sind, aber als ich dann nachgeschaut hab, von wann sie wirklich stammen, war ich doch baff: 13. Dezember 2004 - also fast elf Jahre sind seither vergangen!

Es war meine erste Model-Fotoaktion mit der digitalen Spiegelreflex, einer Fuji Finepix Pro, und alles war noch neu und ungewohnt für mich. Fotografiert haben wir damals in der alten Fabrikruine in Durmersheim, die natürlich schon seit Ewigkeiten abgebrochen ist. Ich war einige Male dort, weil man so schön seine Ruhe hatte und nicht alles mit Graffities zugesprüht war.

Leider hab ich am Anfang meiner Digitalzeit viel zu lange nur mit JPG fotografiert, weil ich den Vorteil von RAW noch nicht wirklich verstanden hatte. Es erschien mir nur mehr Arbeit, und viel langsamer ging das Fotografieren mit RAW ja auch, weil Kamera und Speichermedium mit dem heutigen Tempo nicht mal annähernd mithalten konnten. Schade, denn heute ärgere ich mich darüber, weil natürlich aus den Rohdaten heute noch viel mehr rauszuholen wäre! RAW erschien mir auch als teurer Luxus, weil vor mehr als 10 Jahren Speicher noch ein echter Kostenfaktor war. Ich hatte eine 1 GB Speicherkarte von IBM, die nicht wirklich Karte war, sondern eine richtige kleine Festplatte in CF-Größe. So ein Ding war eine echte Mimose: Ich erinnere mich dran, dass es an dem Tag zwei oder drei Grad minus hatte und das der Speicher-Festplatte gar nicht gefallen hat. Wenn man ein paar Minuten Pause gemacht hat, durfte man auf keinen Fall vergessen sie in die Hosentasche zu stecken, um sie warm zu halten. Sonst hätte sie einfach gestreikt. - Eine witzige Vorstellung heute!


>> Galerie öffnen