Untermenüs finden Sie am Seitenende.

FOTOTIPP Dezember 2012:
Wie wär's mal mit Schwarzweiß?

Wie wär's denn mal wieder mit Schwarzweiß?

Es ist schon eine ganze Hand voll Jährchen her, dass ich es gewöhnt war jedes Bild beim Blick in den Sucher gleich in Schwarzweiß »zu denken« und erst mal einzuschätzen, ob das Motiv denn überhaupt SW-tauglich ist und welchen Filter ich dafür brauchen würde. Zur Zeit der analogen Fotografie mit Film mussten ja schon viel mehr Entscheidungen vor der Aufnahme fallen als man das heute gewohnt ist.

Ein anspruchsvolles Schwarzweiß-Bild ist nicht nur ein Bild, in dem die Farbe weg gelassen wurde. Der Fotograf ist aufgefordert die Umsetzung von der farbigen Wirklichkeit in ein Graustufenbild ganz bewusst zu beeinflussen. Hier liegen noch eine Menge Einflussmöglichkeiten, die oft entscheidend dafür sind, ob eine Schwarzweiß-Fotografie den Blick fesseln kann oder nur ein eher fades Grau-in-Grau ist.

In meinem Buch »Fine Art Fotografie« wird dieses Thema in den Kapiteln 3 und 5 ausführlich behandelt.

Was es mit dem Porträt hier rechts auf sich hat, das konnte man übrigens im Juni im Blog nachlesen.